Ehrenmal


Ein markanter Ort in Falkenstein ist das Ehrenmal. Es wurde 1932 zu Ehren der Gefallenen des 1. Weltkrieges  errichtet, deren Namen auf zwei Tafeln zu lesen sind. Im Zuge einer Renovierung wurde das Gedenken auf die Gefallenen des 2. Weltkrieges erweitert, in dem in der Apsis eine Bronzetafel mit einem Zitat des Bundespräsidenten Theodor Heuss angebracht ist.

Die notwendige Restaurierung und sich über Jahre hin erstreckende Renovierung des Denkmals wurde maßgeblich vom Heimatverein finanziert.

Instandhaltungsarbeiten

Stück für Stück wurde das Ehrenmal saniert. Der Untergrund wurde auf dem Plateau erneuert und die alten Platten wieder darauf verlegt.

Baumpflege

Leider wachsen viele Pflanzen zu schnell und zu dicht und müssen jährlich kräftig zurückgeschnitten werden, damit das restaurierte Ehrenmal nicht vom Wurzelwerk beschädigt wird.


Blumendekoration

Nach getaner Arbeit erholt man sich bei einem kräftigen Schluck, oder bei Kaffee und Kuchen. ????????????

Die Bepflanzung am Eingangsbereich des Ehrenmals kommt von der Stadt Königstein.

Weihnachtsbaum

Durch die Initiative von Heimatverein und Freiwilliger Feuerwehr, sowie durch Spenden großzügiger Falkensteiner Bürger konnte am Ehrenmal das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes ermöglicht werden. Seit 2014 wird dies in die Tat umgesetzt.

Seit 2016 hat der Heimatverein eigene Lichterketten angeschafft, die bei der Feuerwehr gelagert werden.